Jahresprojekt 2017

Unterstützung Evangelischer Schulen in Syrien

Seit März 2011 tobt der Bürgerkrieg in Syrien. Rund 10 Millionen sind innerhalb oder außerhalb des Landes auf der Flucht. Für die Menschen, die in Syrien geblieben sind, ist jeder Tag ein Überlebenskampf. Das GAW-Anhalt hilft im Jahr 2017 wieder über den Fond „Bedrängte und verfolgte Christen“. Damit werden evangelische Kirchengemeinden in Syrien unterstützt, die eigene Schulen betreiben. Die Kirchengemeinde in Qamishly im Nordosten Syriens betreibt z.B. eine Schule, die von 300 Kindern besucht wird. 25 Prozent der Schüler sind Christen, 75 Prozent sind Kurden und Muslime. In der Schule lernen junge Menschen neben Lesen und Schreiben auch das Miteinander zwischen Menschen verschiedener Religionen. Hier sind sie weitestgehend sicher vor extremistischer Propaganda. Für die Menschen vor Ort ist es wichtig, dass diese Schule weiterarbeitet. Die Jahressammlung des GAW-Anhalt hilft dabei.